Publikationen

Handelsreporte Ruhr

Mit der Studie stellen die Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet eine Datenbasis zur Entwicklung des großflächigen Einzelhandels bereit. Sie soll als Diskussionsgrundlage für Politik, Verwaltung und Unternehmen dienen. Die Daten ermöglichen eine Analyse der Einzelhandelssituation in den Kommunen sowie ruhrgebietsweite Vergleiche. Obwohl heute im rechtlichen Sinne erst ab einer Größe von 800 m² von „Großflächigkeit” gesprochen wird, wurden aus Gründen der Vergleichbarkeit mit der Vorgänger-Studie aus dem Jahr 2001 erneut alle Einzelhandelsbetriebe ab 650 m² im Ruhrgebiet (einschließlich des Kreises Kleve und dem Märkischen Kreis) mit einbezogen.